1. Mannschaft Saison 2016/17

Wahlen wird zum Meistermacher

In der Fußball-Verbandsliga hat der SV Wahlen-Niederlosheim mit einem Sieg selbst einen wichtigen Schritt zum Klassenverbleib gemacht - und gleichzeitig Schwalbach zum Meister. Perl feierte ein Schützenfest.

David Benedyczuk

Die Verbandsliga-Fußballer des SV Wahlen-Niederlosheim wurden am Sonntag nicht nur erneut zum Favoritenschreck, sondern auch zum Meistermacher: Eine Woche nach dem spektakulären 3:3 (nach 0:3-Rückstand) beim Ligadritten FC Rastpfuhl stellte der SVW auch dem Zweiten SG Saarlouis-Beaumarais mit 3:2 (3:1) ein Bein - sehr zur Freude des FV Schwalbach, der somit bereits vier Partien vor Schluss den Titel feiern darf. Ganz nebenbei machte Wahlen mit dem Überraschungscoup einen wichtigen Schritt zum Ligaverbleib. "Mit dem Sieg haben wir uns eine perfekte Steilvorlage gegeben. Es sieht jetzt gut für uns aus", sagte Spielertrainer Nico Portz, der nach Flanke von Kai Kautenburger per Seitfallzieher den Anfang machte (20. Minute).

Der zuletzt vermisste Kautenburger erhöhte nur fünf Minuten später auf 2:0 und war nach dem Saarlouiser Anschluss durch Yannic-Guy Warken (32.) auch am dritten Tor entscheidend beteiligt: Christopher Seibel bediente Portz, der auf der Außenbahn Kautenburger in Szene setzte und den Ball vom Flügelspieler perfekt serviert wiederbekam - 3:1 (38.). "Ein super Konter", so Portz. Nach der Pause verpasste der SVW die frühere Entscheidung, brachte den Erfolg vor 350 Zuschauern trotz des 2:3-Anschlusses durch Marc Haupert (72.) aber über die Runden. Wahlen hat nun fünf Zähler Vorsprung auf den unsicheren 13. Platz - dort liegt der FC Brotdorf, für den es bei der FSG Bous nichts zu ernten gab. Nach Toren von Sammer Mozain (28.) und Kevin Jung (67./83.) hieß es 0:3.

Der 1. FC Reimsbach konnte die Steilvorlage von Wahlen im Kampf um Rang zwei nicht nutzen. Gegen den 1. FC Riegelsberg erarbeitete sich die Heimelf zwar jede Menge Chancen, musste sich aber mit einem 3:3 begnügen und verpasste es so, bis auf zwei Zähler an Saarlouis heranzurücken. "Wir waren in Hälfte eins klar überlegen, konnten unsere Chancen aber nicht nutzen und haben zu einfache Gegentore kassiert", klagte FCR-Trainer Marco Buchheit. Nach Reimsbachs Führung durch Pedro Kiaku (29.) ging es mit einem überraschenden 1:2 in die Pause. Dem schnellen 2:2 durch Osman Gök (48.) folgte der nächste Rückschlag zum 2:3 (58.), ehe der eingewechselte Christian Hissler nach erneuter Vorlage des dreifachen Vorbereiters Sebastian Pecka das 3:3 erzielte (82.). Danach fehlte Reimsbachs Abwehrchef Michael Magard bei einem Pfostentreffer das Glück (88.).

Bereits am Samstag feierte die SG Perl-Besch einen 6:1-Erfolg über Schlusslicht SSV Pachten. Überragender Akteur war mit vier Treffern Pascal Hurth. Erst nutzte er einen Elfmeter zur Führung (11.). Nach der Antwort der Gäste durch Denis Kleinbauer (18.) sorgte Hurth per Doppelschlag für das 3:1 bei Halbzeit, ehe er mit dem schönsten Tor des Tages, einem Fallrückzieher aus rund zehn Metern, die Entscheidung herbeiführte (55.).

Kurios dabei: Die Vorarbeit zu Hurths Toren aus dem Spiel ging jeweils auf das Konto von Andreas Herbst, der nach 30 Minuten für den verletzten Fabian Boes gekommen war. Christoph Carl per Elfmeter und Daniel Repplinger stellten das Ergebnis in der Endphase auf 6:1 (87. und 90.).

Quelle: Saarbrücker Zeitung vom 25.4.2017

Brotdorf zittert, Wahlen jubelt

Verbandsligist FC Brotdorf braucht im Kampf um den Klassenverbleib fremde Hilfe. 

David Benedyczuk

"Wir haben es vorher verbockt. Ich bin ehrlich gesagt nicht davon ausgegangen, dass sich heute noch mal was ändert", sagte Klaus-Peter Schröder am Sonntag nach dem letztlich bedeutungslosen 3:0-Sieg des FC Brotdorf im letzten Heimspiel gegen den SV Karlsbrunn. Die Tore von Mohammed Kassim (40. und 66. Minute) sowie Heiko Bohne (74.) verhalfen nicht zu einem Sprung nach vorne. Vor dem Finale in der Fußball-Verbandsliga beim SC Großrosseln ist klar, dass der Vorjahresdritte vom Seffersbach den unsicheren 13. Tabellenplatz behalten wird - und damit wohl bis nach der Saison zittern muss. Ob Brotdorf nun doch noch Verbandsligist bleibt, entscheidet sich anhand der Entwicklung in anderen Ligen. Klar ist: Sollten zwei Mannschaften aus der Saarlandliga absteigen, was wiederum mit der Oberliga zusammenhängt, muss der FCB hoffen, dass der Zweite der Verbandsliga Südwest das Aufstiegsspiel gegen den Zweiten der Verbandsliga Nordost gewinnt. "Ein wenig Hoffnung bleibt noch, es wäre natürlich schön, wenn ich mich mit dem Ligaverbleib verabschieden könnte", sagte Schröder, der vor drei Wochen angekündigt hatte, nach drei Jahren als Spielertrainer aufzuhören.

Die letzte Hoffnung auf Platz zwölf zerstörte am Sonntag ausgerechnet Nico Portz, der Spielertrainer des Kreisrivalen SV Wahlen-Niederlosheim. Er traf in der vierten Minute der Nachspielzeit beim 1. FC Riegelsberg zum 3:2. Nach einem langen Freistoß von Fabian Minas köpfte Achim Müller den Ball zu Portz, der mit seinem 17. Saisontor den Sieg sicherte - und bei weiter fünf Zählern vor Brotdorf den vorzeitigen Ligaverbleib: "Für uns ist das wie eine Meisterschaft. Die Busfahrt nach Hause war schön", verriet Portz.

Eine schöne Heimreise erlebte auch die SG Perl-Besch nach dem 3:2-Coup beim Ligavierten FC Rastpfuhl. Dort feierte A-Jugend-Akteur Markus Schumacher ein Traumdebüt, der 18-Jährige traf fünf Minuten nach der Einwechslung zum Siegtor (87.). Zuvor hatte Daniel Repplinger für die überlegene und nun fünftplatzierte SG zwei Mal egalisiert (51./80.). Jetzt wollen die Moselaner im Heimabschluss mit der zweitplatzierten SG Saarlouis-Beaumarais den nächsten Favoriten ärgern. Der FC Reimsbach verpatzte mit dem 1:3 gegen den FSV Hemmersdorf den letzten Auftritt vor heimischen Fans, wurde vom Gegner in der Tabelle überholt und rutschte auf Platz sieben ab.

Quelle: Saarbrücker Zeitung vom 15.5.2017

Derby endet in Diskussionen

Wahlen. Spielertrainer Nico Portz schießt Wahlen zu spätem 2:1-Sieg, dreimal Rot für Brotdorf.

David Benedyczuk

Zehn Minuten vor Schluss fällt im Kellerduell der Fußball-Verbandsliga zwischen dem SV Wahlen-Niederlosheim und dem FC Brotdorf die Entscheidung: Es dauert gefühlt Minuten, bis Schiedsrichter Jörg Probst den Freistoß freigibt. Als es soweit ist, macht Nico Portz drei Schritte - und jagt den Ball aus 20 Metern unhaltbar ins linke Eck des Brotdorfer Tors. Wahlens Spielertrainer stürmt danach über den halben Platz, ehe er von den jubelnden Mitspielern geschnappt wird. Sein 2:1 ist am Sonntag vor 450 Zuschauern das Siegtor im Duell um den sicheren zwölften Rang, das in der Endphase geprägt war von Rudelbildung.

Nach Tim Lötsch, der wegen Foul an Portz vor dem Freistoß Gelb-Rot sah (80.), fliegt auch Stephan Jager mit der Ampelkarte (84.). Nach Abpfiff sieht mit Tom Schreiner ein dritter Brotdorfer sogar glatt Rot. FCB-Spielertrainer Klaus-Peter Schröder war auf Probst nicht gut zu sprechen: "Was er gepfiffen hat, war katastrophal. Er hat sogar gefragt, warum die Stimmung hier so aufgeheizt ist. Ihm war die Bedeutung des Spiels schlicht nicht bewusst. Zudem hat er trotz vieler Unterbrechungen nicht nachspielen lassen und uns das 2:1 geklaut", so Schröder. Vor dem 1:2 traf Mohammed Kassim für den FCB, wurde aber zurückgepfiffen. "Das war zu 100 Prozent kein Abseits", sagte Schröder. In den letzten zwei Partien muss er zudem auf Tayfun Külekci (Faserriss) verzichten, der Brotdorf vor der Pause per Freistoß das 1:0 beschert hatte (36.). In Hälfte zwei glich Nico Schmitt rasch aus (51.).

Quelle: Saarbrücker Zeitung vom 8.5.2017

Aktuelle Seite: Start Herren 1. Mannschaft
niederlosheim_hartplatz.jpg

Aktuell sind 77 Gäste und keine Mitglieder online

Wettervorhersage für Losheim am See

 

vereinslogo

Login

 

Letzte Kommentare

  • AH Ausflug nach Amsterdam

    Thommy 06.05.2017 14:30
    ...wir haben bisher 35 Anmeldungen :-) , es wären noch 9 Plätze frei. Interessierte müssten sich noch ...
     
  • Spieltag 16 + 17 = 4 Punkte

    Armin Reichert 11.04.2017 09:02
    @sohoni: Nach dem 10. Weizen bitte Finger von der Homepage lassen :-x
     
  • AH Radtour 2015 an Fronleichnam

    Sabine & Thilo 04.06.2015 17:20
    Die Tour war klasse! Beim nächsten Mal sind wir wieder dabei. Danke für Organisation und Tourleitung ...
     
  • Saarlandpokal 2014

    Stefan 27.09.2014 18:20
    Will mal einen Schönen Gruß da lassen vom FCH Fanclub Hochwald Tolle Seite habt ihr
     
  • AH Ausflug 2014 ins Elsass fällt ins Wasser!

    DGT 03.07.2014 11:53
    Im Preis für die Fahrt ist u.a. noch ein 3 Gänge Menue + 1 Getränk / die Weinprobe und das Ticket für ...