Rückkehr des verlorenen Sohnes

Wahlen-Niederlosheim holt Alexander Schmitt zurück – Eigenes Hallenturnier startet heute

Fußball-Verbandsligist SV Wahlen-Niederlosheim veranstaltet ab dem heutigen Freitag sein Masters-Qualifikations-Turnier. Mit dabei ist auch der SV Mettlach. Von dort wechselt Offensiv-Akteur Alexander Schmitt nach der Runde nach Wahlen-Niederlosheim.

Große Freude beim SV Wahlen-Niederlosheim: Der Fußball-Verbandsligist konnte dieser Tage offiziell die Rückkehr des „verlorenen Sohnes“ Alexander Schmitt bekannt geben: Der Offensivspieler des Saarlandligisten SV Mettlach kehrt kommende Saison zu seinem Heimatverein zurück. „Alex stammt aus Wahlen, eine Rückkehr von ihm zu uns war in den vergangenen Jahren schon immer ein Thema. Jetzt hat es endlich geklappt“, freut sich der SV-Vorsitzende Rainer Palz.

Wohin geht die Reise des SV Wahlen?

Der Fußball-Verbandsligist steht vor richtungweisenden Spielen. Den Auftakt macht das Derby gegen Perl. „Die nächsten drei Spiele sind sehr wichtig und entscheidend, wo die Reise für uns hingeht“, weiß David Schommer. Der 25-jährige Kapitän von Fußball-Verbandsligist SV Wahlen-Niederlosheim kämpft mit seinem Team auch im zweiten Jahr nach dem Aufstieg um den Ligaverbleib. Vergangene Saison gelang die Rettung erst am letzten Spieltag. Diesmal belegt der SVW neun Spiele vor Schluss mit 24 Punkten zwar den sicheren zwölften Platz, hat aber nur einen Zähler Vorsprung auf den FC Brotdorf. Weitere drei Punkte dahinter folgen der SV Karlsbrunn und der SV Auersmacher II, den Wahlen im übernächsten Heimspiel empfängt.

Bittere Pokalpleite für den SV Wahlen-Niederlosheim

Mit einer 2:3-Niederlage nach Verlängerung verabschiedete sich der Fußball-Verbandsligist SV Wahlen-Niederlosheim beim zwei Klassen tiefer spielenden FC Bierbach aus dem Saarlandpokal.

Dabei begann das Spiel für den Favoriten gut. Nach 15 Minuten erzielte Fabian Röder die 1:0-Führung, die bis eine Viertelstunde vor Schluss Bestand hatte. Dann leistete sich Tobias Müller ein Foul im Strafraum. Für ihn gab es Gelb-Rot, den Elfmeter verwandelte Niklas Kunz zum Ausgleich. Mit einem Spieler weniger rettete sich Wahlen in die Verlängerung, musste dann aber kapitulieren. Mit Christopher Seibel ging in der 115. Minute ein weiterer Spieler vorzeitig zum Duschen, Bezirksligist Bierbach zog auf 3:1 davon. Spielertrainer Nico Portz konnte per Elfmeter nur noch verkürzen.

Bereits heute um 19 Uhr tritt Wahlen in der Liga beim noch sieglosen SV Auersmacher II an.

Quelle: Saarbrücker Zeitung

Schwalbach watscht Wahlen ab

Tabellenzweiter kassiert bittere 2:8-Heimpleite – Portz: „Die haben uns vorgeführt“

Von Erich Brücker, 14. September 2016, 02:00 Uhr

schwalbachklatsche

Der Anfang vom Ende: Wahlens Jill Seiwert (Nummer 15) kommt einen Tick zu spät. Dominik Bersin erzielt die 1:0 Führung für Schwalbach. Foto: Kerosino

Das war ein bitterer Sonntag für die Fußballer des SV Wahlen-Niederlosheim. Der Tabellenzweite der Verbandsliga wurde vom Tabellendritten im eigenen Stadion mit 2:8 geradezu abgeschossen. Da rieben sich viele der 400 Zuschauer am Wahlener Kappwald ungläubig die Augen: Im Spitzenspiel der Verbandsliga Südwest zwischen dem SV Wahlen-Niederlosheim und dem FV Schwalbach stürmten die Gäste zu einem 8:2-Kantersieg.

Bis zur Halbzeit (0:2) sah es für die zu Hause zuvor noch ungeschlagenen Wahlener noch nicht einmal nach diesem Debakel aus. Trotz eines frühen Gegentors durch Dominik Bersin (6. Minute) und dem 0:2 durch Tobias Pohl (40.) konnte die Heimelf mithalten. Nach der Pause deckte Schwalbach aber die Schwächen der Gastgeber gnadenlos auf. „Wir mussten ohne sechs Stammspieler antreten und waren dadurch nicht konkurrenzfähig. Wir sind immer nur hinterhergelaufen“, bilanzierte Spielertrainer Nico Portz. Der zweite Anzug sei wohl doch eine Nummer zu klein, um größere Ansprüche zu stellen.

„Wir haben zwar vier Siege in den ersten fünf Spielen holen können, aber das waren alles Punkte für unser Ziel Klassenverbleib. Zumal die Gegner bis auf Bous und Hemmersdorf auf unserer Augenhöhe einzustufen waren“, sagt Portz. Von dem zwischenzeitlichen zweiten Tabellenplatz habe er sich nie blenden lassen, von einem Spitzenteam sei man weit entfernt. Nach der Pause brachen nach schnellen Gegentoren durch Justin Mayan (49. und 53.) alle Dämme. „Schwalbach ist halt eine Spitzenmannschaft, die haben uns spielerisch vorgeführt“, lobte der Spielertrainer die Gäste. Die eigenen Tore zum 1:5 durch Christopher Seibel (73.) und zum 2:8 durch Christopher Thurn (85.) waren nur Tropfen auf den heißen Stein.

Quelle: Saarbrücker Zeitung

Aktuelle Seite: Start Herren 1. Mannschaft
niederlosheim_hartplatz.jpg

Aktuell sind 100 Gäste und keine Mitglieder online

Wettervorhersage für Losheim am See

 

vereinslogo

Login

 

Letzte Kommentare

  • AH Ausflug nach Amsterdam

    Thommy 06.05.2017 14:30
    ...wir haben bisher 35 Anmeldungen :-) , es wären noch 9 Plätze frei. Interessierte müssten sich noch ...
     
  • Spieltag 16 + 17 = 4 Punkte

    Armin Reichert 11.04.2017 09:02
    @sohoni: Nach dem 10. Weizen bitte Finger von der Homepage lassen :-x
     
  • AH Radtour 2015 an Fronleichnam

    Sabine & Thilo 04.06.2015 17:20
    Die Tour war klasse! Beim nächsten Mal sind wir wieder dabei. Danke für Organisation und Tourleitung ...
     
  • Saarlandpokal 2014

    Stefan 27.09.2014 18:20
    Will mal einen Schönen Gruß da lassen vom FCH Fanclub Hochwald Tolle Seite habt ihr
     
  • AH Ausflug 2014 ins Elsass fällt ins Wasser!

    DGT 03.07.2014 11:53
    Im Preis für die Fahrt ist u.a. noch ein 3 Gänge Menue + 1 Getränk / die Weinprobe und das Ticket für ...